Sägeblätter und alles was du darüber wissen solltest

Was für Sägeblätter gibt es?

Es gibt eine riesige Auswahl an Sägeblättern, gerade dadurch, dass es eine riesige Auswahl an Materialien, die mit einer Kappsäge bearbeitet werden können.

Deshalb gibt es für jedes Material spezielle Sägeblätter. Doch inwieweit das mitgelieferte Sägeblatt reicht, und was es noch für alternativen gibt erfährst du im nächsten Text

Holz:

KRT021501 Kreissägeblatt Holz ø315x30x3mm 72 Zähne - 2Im regelfall, wird gerade Holz bearbeitet. Doch auch hier gibt es große Unterschiede. Und zwar was für eine Art von Holz sie verarbeiten möchten. Möchten sie Hartholz, oder weiches Holz sägen? Wie wichtig ist Präzision? Wie sauber muss die Schnittkante sein?

Wenn sie Beispielsweise Bilderrahmen bauen, oder Möbel, ist es wichtig hohe Präzision zu haben und eine saubere Schnittkante, da sonst noch mit einhergehendem Aufwand jede Kante mit Feilen und Schmirgelpapier zusätzlich bearbeitet werden muss.

Wenn sie hingegen große Platten oder Latten zersägen, ist präzision je nach Projekt nicht mehr so wichtig.

Wenn sie ein Carport bauen, müssen große Pfeiler nicht so eine saubere Schnittkante haben.

Je mehr Zähne ein Sägeblatt hat, desto sauberer ist der Schnitt!

Doch was sind die Nachteile von Feinzahn Sägeblättern?

Je feiner das Sägeblatt, desto langsamer sägt die Säge insgesamt. Man büst also Geschwindigkeit für Qualität ein.

Insgesamt gibt es drei Arten von Holz Sägeblättern:

Das gröbste Blatt heißt “Grobzahn Sägeblatt”, es eignet sich wunderbar für Arbeiten, die schnell verrichtet werden müssen, und wo die Qualität und Präzision nicht so relevant ist.

InduktionskochfeldGeschwindigkeit Schlechte Präzision

Induktionskochfeld langsamer Verschleiß ✗ Keine saubere Schnittkante

Die feinsten Sägeblätter, werden “Feinzahn Sägeblätter” genannt, sie sind wie schon angesprochen, am besten geeignet für Präzisionsarbeiten (Bilderrahmen, Möbelbau, etc.). Durch die vielen Zähne ist eine saubere Schnittkante nötig, gerade dadurch, dass ein schnelles Sägen nicht möglich ist, splittert das Holz nicht an den Schnittkanten.

InduktionskochfeldPräzisionLangsames Arbeiten

Induktionskochfeld Genaues Arbeiten ✗schneller Verschleiß

Induktionskochfeld Saubere Schnittkante

Die Goldene Mitte ist das “Universal Sägeblatt”, es bietet genug Präzision für standard Aufgaben und erlaubt, dabei auch je nach Marke und Preisklasse auch gute Ergebnisse.

Solche Universal Sägeblätter für Holz, sind meistens bei Kappsägen, als Standard Sägeblatt mit enthalten. In der Regel reichen diese auch. Nur bei großen Projekten solltest du dich womöglich einmal erkundigen, ob dein Sägeblatt ausreichend ist, außerdem solltest du dir auch beim Kauf ansehen, was für ein Sägeblatt mitgeliefert wird, um womöglich dir direkt ein richtiges zu Bestellen, dies ist aber individuell von deiner Kappsäge abhängig.

Fliesen:

Mit Kappsägen, können auch Fliesen, gesägt werden, dafür ist es nötig, dass die Zähne sehr sehr fein sind. Jedoch sollte bedacht werden, dass das Fliesenschneiden an sich, nicht mit Bosch Pro Kreissägeblatt Optiline Wood zum Sägen in Holz für Handkreissägen (Ø 160 mm) - 1jeder Kappsäge möglich ist, es sollte deshalb nochmal individuell bei jeder Kappsäge überprüft werden, bevor man sich für eine entscheidet.

Kunststoff, Massivholz, Buntmetalle, Holz, Eisen, etc.

Für all diese Materialien, empfehlen wir dir ein sogenanntes Multifunktionsblatt (Dry – Cutter).

Mit diesem Blatt hast du wie du in der Überschrift lesen kannst eine große Auswahl an Materialien, die du sägen kannst. Was wir besonders finden ist, dass du auch die Möglichkeit hast Holz zu sägen, in dem Nägel stecken, da es für Eisen und Holz geeignet ist.

Es ist für viele Materialien geeignet, und erspart dir so auch zusätzlich ein ständiges Wechseln des Blattes. Es ist zwar nicht die größte Herausforderung ein Sägeblattwechsel vorzunehmen, doch meist ist extra Werkzeug nötig, und es ist wenn wir ehrlich sind ein lästige Arbeit, die du dir so sparen kannst.

Was für ein Sägeblatt brauch ich?

Wie immer ist es abhängig davon, was du bearbeiten möchtest. Die grobe einordnung, findest du unter dem Punkt “Was für Sägeblätter gibt es”

Doch zusätzlich ist auch die größe des Blattes relevant, wie dick ist der zu bearbeitende Werkstoff? Schaff ich es mit einmal ansetzen durchzusägen, oder muss ich das Material erst einmal drehen?

Der Punkt der Größe, wird von ihrer Kappsäge, und ihren Materialien bestimmt.

Um aber einen klareren Entschluss zu fassen, was du brauchst, solltest du dir auch die anderen Teile dieses Artikels ansehen.

Warum sollte ich ein teures Sägeblatt kaufen?

Teuer müssen Sägeblätter nicht sein, dennoch ist es oft so, dass teure Sägeblätter auch mehr Qualität bieten. Doch sie sollten sich nicht nur vom Preis lenken lassen. Schauen sie sich wirklich an, was relevant ist und was Qualitätsmerkmale sind.

Wo liegen die Qualitätsmerkmale?

Wir fassen die Qualitätsmerkmale in drei Kategorien zusammen.

Lebensdauer, Schnittkante & Schnittlinie.

Lebensdauer:

Die Lebensdauer wird durch mehrere Faktoren bestimmt, zum einen durch die Bezahnung, je feiner die Zähne sind, desto schneller verschleißen diese leider auch.Silverline 991704 Hartmetall-Kreissägeblätter mit 40 und 60 Zähnen, 2er-Pckg 250 x 30, Reduzierstücke: 25, 20 u. 16 mm - 1

Deshalb, haben Feinzahn Sägeblätter in der Regel eine geringere Lebensdauer als Grobzahn Sägeblätter. Aber auch das Material der Sägeblätter hat einen erheblichen Einfluss auf die
Lebensdauer, bei den Materialien, unterscheiden wir zwischen zwei Oberkategorien. Die eine Kategorie sind CV-Sägeblätter, diese bestehen, aus Stahl. Das Besondere ist aber, dass nicht nur die Zähne aus Stahl sind, sondern das gesamte Sägeblatt. Stahl ist zum einen nicht so robust wie Hartmetall, und ist für genaue Zuschnitte ungeeignet. Gerade wenn sie viel arbeiten sollten sie in ein teureres Sägeblatt investieren, aber auch wenn sie nur ab und zu eine Kappsäge nutzen, haben hochwertige Sägeblätter den Vorteil, dass sie besser arbeiten. Genauer werden wir darauf in den folgenden Abschnitten eingehen, jedoch ist es klar, dass CV-Sägeblätter viele Nachteile mit sich ziehen, vor allem die Präzision überzeugt nicht. Das einzige ist der Preis.

Doch die Alternative zu CV-Sägeblättern, bieten HM-Sägeblätter, sie überzeugen nämlich vor allem durch hohe Präzision.

Doch was ist an HM-Sägeblättern anders?

HM-Sägeblätter, haben andere Zähne als CN-Sägeblätter, bei denen sie nur aus Stahl bestehen.

Bei HM-Sägeblättern, sind die Zähne durch Hartmetall-Werkstoff verstärkt, was dazu führt, dass die Zähne an sich auch fester und robuster sind.

Wie schon angesprochen ist auch die Präzision besser, und je nach Bezahnung auch für den Möbelbau geeignet.

So können wir das Fazit fällen, dass es sich lohnt ein wenig mehr Geld in HM-Sägeblätter zu investieren, da Präzision und Langlebigkeit deutlich besser sind.

Schnittkante:

Das wohl wichtigste Kriterium für eine saubere Schnittkante ist die Anzahl der Zähne, pro Sägeblatt (je mehr Zähne, desto sauberer).

Die Schnittkante sollte aus mehreren Gründen gerade sein, sodass das Holz dort nicht splittert. Zum einen sieht eine aufgesplitterte Schnittkante doof aus, zum anderen birgt sie auch das Risiko, sich einen Splitter in einen Finger zu ziehen, was ein gewisses Sicherheitsrisiko darstellt.

Je nach Werkstoff und Verwendungszweck ist sie relevanter, zum Beispiel beim angesprochenen Möbelbau, aber auch bei Fliesen ist es essentiell eine saubere Schnittkante zu haben, gerade bei Fliesen, gibt es noch das Risiko, dass die Fliese selbst beginnt zu brechen, wenn das Sägeblatt zu grob ist.

Bei Feuerholz oder ähnlichem, kann diese vernachlässigt werden, doch sonst ist die Schnittkante sehr wichtig.

Schnittlinie:

KRT021501 Kreissägeblatt Holz ø315x30x3mm 72 Zähne - 2Die Schnittlinie wird oft vergessen, doch gerade günstige und damit einhergehend schlecht verarbeitete Sägeblätter neigen dazu, sich zu verformen. Gerade durch Hitze können schmale, oder einfach Sägeblätter von schlechter Qualität beginnen sich zu verbiegen und zu verformen. Das hat zur Folge, dass man keinen geraden Schnitt mehr hat, sondern Kurven oder allgemein Ausbeulungen. Dies ist einfach sehr nervig, da man mit einer schiefen Kante nichts anfangen kann. Der einzige Punkt wo die Schnittlinie irrelevant ist, der uns eingefallen ist, ist nur das Brennholz. Doch gerade hier erkennt man Qualität, da eine gerade und saubere Schnittkante die Merkmale sind, die eine Kappsäge erfüllen sollte. Deshalb sollte man beim Kauf nicht nur auf die Qualität der Maschine selbst achten, sondern besonders auch auf das Sägeblatt, da nur dies in Kontakt mit dem Werkstoff kommt und so den Schnitt beeinflusst.

Wie läuft die Montage ab?

Die Montage ist von Gerät zu Gerät verschieden, deshalb können wir dir hier nur einen allgemeinen Ablauf, mit ein paar Tipps bieten.

Zunächst sollte die Kappsäge beim Wechsel des Sägeblattes nicht in der Steckdose eingesteckt sein. Zwar sollte es reichen die Maschine auszuschalten, doch wir empfehlen dennoch allen Individualitäten vorzubeugen, gerade da das ziehen des Steckers mit keinem Arbeitsaufwand verbunden sein sollte.

Auch solltest du bedenken, dass das Sägeblatt auch im Stillstand sehr scharf ist, und man sich leicht schneiden kann!

Als nächstes gibt es bei fast jeder Kappsäge eine Möglichkeit das Sägeblatt festzustellen, einige haben einen extra Modus, andere einen Knopf, mit dem sich das Sägeblatt fixieren lässt. Hier empfehlen wir dir einen Blick in die Bedienungsanleitung zu werfen, da es bei jeder Kappsäge anders sein kann. Falls es solch eine Funktion zur Fixierung nicht gibt, kannst du das Sägeblatt auch mit einer Zange festhalten, dabei solltest du aber auch darauf achten, dass sich das Sägeblatt nicht verbiegt, gerade mit einer Zange hat einen enorm starken Hebel.

Jetzt ist das Sägeblatt fixiert um es jetzt jedoch zu lösen, braucht man in den meisten Fällen einen Imbusschlüssel, doch bevor du beginnst das Blatt zu lockern, solltest du auch in der Bedienungsanleitung nachsehen, ob es sich um ein Links oder Rechtsgewinde handelt.

Nun kannst du wirklich anfangen, oft ist sehr viel Kraft nötig, beim lösen, bleibe dennoch behutsam, um eine Schädigung der Kappsäge auszuschließen.

Jetzt hast du es geschafft, bevor du das neue Sägeblatt einsetzt, solltest du noch einmal überprüfen, wie rum es eingesetzt werden sollte, und schon hast du es geschafft.